Umkämpfter 3:0 Sieg gegen Supervolley OÖ

2018-12-18T00:00:38+00:00

Mit einem kompletten 14 Mann Kader kamen die Ennser in die Niederösterreichische Landeshauptstadt und zeigten damit, dass sie den Sieg unbedingt wollen. Die Ennser haben sich für dieses Jahr mit einigen Top-Spielern aus der 1. Bundesliga verstärkt – ein spannendes und kampfbetontes Match war damit vorprogrammiert. Von der hervorragenden Kulisse in der HTL Halle topmotiviert starteten die Panthers gleich erfolgreich in den ersten Satz. Man konnte mit aggressiven Service großen Druck auf die Ennser-Annahme ausüben. Die daraus resultierenden Vorteilsituationen nutzten die Panthers gekonnt aus und konnten somit auch mit super Blockaktionen punkten. Der erste Satz endete nach einer roten Karte für die Ennser mit 25:22 für die Panthers. Die St. Pöltner wussten aber, dass man voll fokussiert in den zweiten Satz starten musste, um die Ennser nicht wieder aufzuwecken. Wiederrum konnte man mit druckvollem Service und intelligenten Angriffen die Ennser in Schach halten. Mitte des Satzes verloren die St. Pöltner aber den Fokus und mussten einem zwei Punkte Rückstand hinterherlaufen, der aber durch eine gute Serviceserie und hervorragendem Kampf in der Verteidigung bis zum Satzende wieder ausgeglichen werden konnte. Eine super Hinterfeld-Kombination zwischen den Köstler-Twins besiegelte den Satzgewinn für die St. Pöltner – 25:22. Der dritte Satz begann wie der zweite geendet hat und diesmal konnte man das Niveau den gesamten Satz lang halten und besiegte damit die starke Mannschaft aus Enns mit 3:0. Besten Dank an alle Fans, die so tatkräftig unterstützt, getrommelt und gesungen haben. Am 22.12. geht es für die St. Pöltner nochmal Richtung Westen zum letzten Spiel im Jahr 2018 gegen den VC Mils